Create an account

Ich investiere mein Geld passiv

Nur bei der Bank CIC: Offenes Wertschriftensparen.

Wahrscheinlich meint die Frage, wie lange Beton (Kies, Zement, Wasser) oder Zementmörtel (Kies, Kalk, Zement, Wasser) brauchen, um weiter bearbeitet werden zu können. Allerdings Frage ich mich auch, warum die so eine aufwendige Webseite haben, so viele Videos produziert haben und so einen Aufwand machen. Das scheint mir irgendwie zu aufwendig.

Beitrags-Navigation

Ich warte mal heute ab. Für mich gibt es mindestens 4 Punkte: EU-Recht aufrecht erhalten lassen, c es muss eine Regelung gefunden werden, um die Auswüchse, wie sie in dem Link von 5: Das braucht zusätzliche Massnahmen z. Was passieren wird, ich lasse mich überraschen. Ob daraus mehr Gerechtigkeit wird,keine Ahnung. Kannst Du Beispiele nennen, wo Sportjournalisten in Deutschland im Zusammenhang mit 50plus1 solche Zusammenhänge behauptet haben mit Ausnahme von Hannover 96, wo der heimisch Zeitungs-Verlag in irgendeinem Geschäftsverhältnis zum Verein steht?

Mir ist das bisher nicht begegnet. Im übrigen würde ich diese Argumentation auch für ziemlichen Quatsch halten. Ganz abgesehen davon, dass die Beispiele, über Investoren bei englischen Klubs eben nicht von heimischen Kaufleuten berichten, die den eigenen Klub unterstütz haben.

Und alle, die Deine Meinung nicht teilen, vernichtet werden müssen. Ein Aspekt einer sachlichen Diskussion besteht darin anzuerkennen, dass es neben misslungenen Beispiel gerade in England diverse funktionierende Beispiele für Investorenklubs gibt.

Welcher Fan ist wie viel wert? Klasse Die Fans auf den teuren Stadion-Plätzen, die die Klappe halten und bezahlen sollen, sie sind ja nur wegen des Events da. Kandidat 1 ist halbwegs erwünscht, weil er zeigenswerte Action im Stadion fürs Prestige einheimst, seine pure bannerkritische Anwesenheit und Mitbestimungswillen aber jede Menge Querelen mit sich bringt. Die vielen Nachteile des kommerziellen Profifussballs spüren wir ohnehin schon in Deutschland.

Die Bundesligameisterschaft ist jedenfalls eine der langweiligsten in Europa, Besserung ist nicht in Sicht. Daraus resultiert, dass die Bayern mit Abstand am meisten Geld für ihre Anteile nehmen können. Dann folgt Dortmund, dann vermutlich Schalke. Irgendwann auf den Plätzen folgen dann Hertha und co. Aber ich bin mir sicher — der will dann bestimmt nicht in sportliche Belange reinreden.

Der hat kein Interesse daran, die Preise im Stadion zu erhöhen. Und ich bin mir sicher, der findet es cool, wenn die Mitgliederversammlung das höchste Gremium im Verein bleibt. Die Plätze in der 2. Klasse — Tageskarte wie Dauerkarte — sind die teuersten. Uwe Bremer um Auch wenn ich die Meinung, die ich aus Deinen Ausführungen interpretiere, nicht teile, finde ich es dennoch gut, dass Du versuchst, das Niveau und die Tiefe der Diskussion über Schlagzeilen hinaus zu hieven.

Ich halte auch wenig davon, Klagedrohungen mit allzu schlotternden Knien entgegenzutreten, es sei denn, man möchte selbst genau das erreichen, woraufhin die Klage zielt. Ein Ligaverband bietet so oder so keinen freien Zugang, es gibt eine Vielzahl an Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um dazuzugehören.

Daher darf der Ligaverband sich auch Bestimmungen in Sachen Kapitalverkehr auferlegen. Daher dreht sich die Aufmerksamkeit der Debatte in meinen Augen um die falschen Punkte. Bei Augsburg und Ingolstadt waren wir beide uns ja schon einig diesbezüglich. Das mag nicht so schön schillern wie das, was in England stattfindet, aber ich finde das, was in England in den letzten Jahrzehnten zu beobachten war, auch einfach nicht erstrebenswert. Ich wünsche den Vereinen und dem Ligaverband die Stärke, die Diskussion kontrovers und zielführend im Sinne derjenigen zu führen, die von ihnen repräsentiert werden.

Das sind in den allermeisten Fällen die heutigen Eigentümer in Form der eingetragenen Vereine und die diese tragenden Mitglieder. Erwägungen in Sachen Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Ligen und Verbänden finde ich in diesem Zusammenhang übrigens ziemlich absurd. Unterschiede zwischen den Ligen gab es schon immer. Das Negativbeispiel dazu ist übrigens England. Und was die Liga angeht: Die europäischen Ligen profitieren nicht vom heutigen europäischen Wettbewerb, der die Vormachtstellung eines oder weniger Vereine in der nationalen Liga massiv manifestiert.

Das wird die DFL nicht lösen können, aber man kann sich bei grundsätzlichen Entscheidungen an solchen Mahnungen orientieren. März um Die Bundesliga würde aber ganz bestimmt profitieren.

Die Top-Mannschaften müssen Ihre Leistungsträger so gut wie nie abgeben. Deshalb konnte sich auch Dortmund auf dem Level nie festspielen, weil in jeder Saison Leistungsträger wegfallen. Mit etwas Glück und Geschick kann das kompensiert werden aber auf die Dauer geht das nicht gut. Schalke wird gar nicht erst in die Reichweite eines Bayernjägers kommen, weil die Draxlers, Özils, Maiers den Klub so frühzeitig verlassen. Angenommen, diese genannten Klubs hätten so potente Klubeigner gehabt, dass die Mannschaften zusammengehalten worden wäre, dann hätten wir heute eine andere Bundesliga.

Die Bayern kennen solche Probleme gar nicht. Über 50plus1 reden wir im Blog ja schon länger. Ich versuche aufzuzeigen, dass es eine Menge Gründe gibt, sich mit dem Thema zu befassen. Einige sind ohnehin bekannt. Wir alle können das DFL-Statut zu 50plus1 nachlesen.

Eine Meinung zu 50plus1 gibt es von mir bisher nicht, weil mir derzeit die Alternativen fehlen. Malen wir den Teufel an die Wand. Wohin wird ein solcher Investor lieber gehen? Zu einer hippen Metropole wie Berlin oder nach Gladbach, Gelsenkirchen? Ich glaube, Berlin würde mehr profitieren. Angenommen, es gäbe mehrerer solcher Investoren, die annähernd gleichviel Kohle auf den Markt feuern. Würde nicht die Vormachtstellung von Bayern zumindest einen Kratzer bekommen?

Aber das will ja niemand. Nicht alles muss ja übernommen werden und kann wahrscheinlich gar nicht. Aber Vorschläge, dass man z. CL Mannschaften weniger am Fernsehgeld beteiligt, oder zumindest alle Mannschaften gleichbeteiligt, würde doch schon was bringen. Sorry, ich kann die Logik nicht nachvollziehen. Wenn Bremen nach einem Investoreneinstieg den Gehaltsetat verdoppeln kann, verdient dort ein Kruse halt 4 statt 2 Mio.

Bayern und Dortmund werden aber aller Voraussicht nach deutlich mehr Geld einnehmen, als Hertha oder Bremen. Kruse könnte doch aber die 12 Mio jetzt schon in München verdienen, wäre er dort ein Kandidat. Lewandowski soll 16 Mio p. Finde auf die Schnelle nicht den Artikel eines Wirtschaftsmagazins aus den vergangen sechs Wochen.

Euro , HSV Mio. Diese Vereine würden, selbst wenn sie oder Millionen Euro von Investoren erhalten würden, nach wie vor deutlich hinter der Wirtschaftskraft des FC Bayern zurückbleiben.

Die Frage bei Investoren wäre also: Dass man an der Verteilung der TV Gelder — sowohl national als auch international — was ändern muss, da bin ich bei dir. Was die Metropole Berlin angeht: Ginge es danach, müsste doch Hertha und Berlin schon jetzt für Sponsoren attraktiver sein, als es Gelsenkirchen oder sonstwas ist.

Für mich nicht die besten Voraussetzungen für einen potentiellen Investor. Aber, was ich auch mehrmals gesagt habe: Ich persönlich würde den Verein nicht mal dann in die Hände eines Investors geben, wenn es dann wirklich Chancen auf Titel geben würde.

Wie kommst du darauf, dass dadurch genau Bayern mehr Geld einnimmt, als alle anderen Vereine? Das ist doch reine Spekulation. Es kann durchaus auch sein, dass sich Investoren finden, die in Vereine investieren, die für sie einfach nur strategisch günstig sind. Das muss noch lange nicht Bayern München sein. Und wenn es alle Vereine dürfen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Vereine mehr Geld, gerade in Hinsicht auf ihre gesamten prozentualen Kosten einnehmen, logischerweise wesentlich höher.

Wenn 30 Vereine, die vorher ein Maximales Budget von 10 Millionen haben, plötzlich 50 Million zur Verfügung haben, ist es völlig egal ob parallel Bayern München Million mehr einnimmt. Denn die Chancen, mit ein wenig Geld überhaupt etwas auf die Beine zu stellen, ist wesentlich höher. Das Beispiel Kruse war hypothetisch. Und da ist Kruse für mich aktuell der einzige, der rein sportlich auch bei einem CL Verein spielen könnte. Um ein realistischer es Beispiel zu nehmen: Dann geht er trotzdem zu Leverkusen oder Dortmund.

Dortmund und Bayern sollen an Hector interessiert sein, der wohl für 8 Mio den Verein verlassen kann. Ich gehe also davon aus, dass erst Hector einen neuen Verein finden wird und man dann sehen kann, was mit Weiser passiert. Ich arbeite seit 25 Jahren als Hertha-Reporter. Nach jedem einzelnen Abschluss, egal ob oder oder , haben die Hertha-Verantwortlichen mir signalisiert: Der Vertrag ist höher ausgefallen, als es die sportliche Entwicklung von Hertha eigentlich rechtfertigt.

Hertha seit Jahr und Tag vom Hauptstadt-Bonus profitiert. Warum haben die argumentiert, dass Bayern keine Anteile verkaufen wird?

Ich bin mir ziemlich sicher: Spekulation ist es anzunehme, dass ein Investor in Hertha deutlich mehr investiert, als der Verein wert ist. Und genau das müsste passieren, damit Hertha konkurrenzfähiger ist, als unter den aktuellen Umständen. Realistischer ist es sich anzuschauen, was die Vereine oder von mir aus Marken laut Wirtschaftsprüfern Wert sind.

Und danach berechnet sich, wieviel ein Verein durch den Verkauf der Anteile erlösen kann. Und da steht ganz oben Bayern, dann Dortmund und Schalke. Das ist schön, wenn das so ist. Meines Wissens zahlt bet-at-home um die 6 Mio. Das ist jetzt für mich nicht über Wert. Meine Denke hierzu wäre nike, wo ja auch viele aufegstöhnt haben, wir aber zu einem Zeitpunkt verlängert haben, wo die Zahlungen höher als aktuelle Neuabschlüsse wie bei Eintracht Frankfurt Nike, 1,2 Mio p. Andererseits fragt man sich, ob die kolportierten 1,2 Mio für Frankfurt stimmen, wenn bspw.

Sorry, hatte da einen völligen Aussetzer. Ein Satz, mit dem nur wenige etwas anzufangen wissen, haben sie nie darüber nachgedacht. Oder sie bezogen es nur auf das Publikum im Stadion. Schaut man aber wirklich richtig hin, — über den Sport hinaus und bezieht gerade die gesellschaftlichen Strukturen ein -, sieht man gerade am Beispiel von UK, wie wahr der Satz ist.

Es wurde privatisiert auf Teufel komm raus. Selbst das Wasser gelang in die Hände des Geldes. Und sie haben in UK diesen Weg schon mehrmals bitter bereut. Anfangs waren es Kaufleute aus UK, die sich der Klubs bemächtigten, die aber dann schnell Kasse machten und in alle Welt verkauften. UK hat in der Zwischenzeit zwei Generationen verloren, die nicht in das Stadion gehen. Hertha kennt das ja. Ein besonderes Beispiel eines funktionierenden Investorclubs erlebt man gerade in Erfurt.

Der Investor bekam vorher aufgrund seiner Zusagen von der Stadt das Stadiongelände für kleinstes Geld. Das Stadion soll nun gebaut werden. Einer davon ist ein Interview, was hoffentlich zum Nachdenken anregt:. Aber eine Kandidatenliste für die Auffrischung des Kaders steht wohl schon.

Darunter befinden sich auch drei Bundesliga-Stars. Sein Vertrag in Berlin läuft bis Die könnte er in Dortmund eher erreichen als momentan mit Hertha. Die Liste würde ich gern mal sehen, nach der elf Bundesligisten vom Brustsponsor mehr erlösen als Hertha. Ja, die Wirtschaftskraft in Berlin ist für eine Metropole unterdurchschnittlich. Ja, das gibt es im gesamten europäischen Vergleich nicht. Und ja — das ist ein Problem für Hertha und für Berlin und ein Vorteil für uns, die wir hier leben, weil die Lebenshaltungskosten in Berlin deutlich günstiger sind als in Paris, London, Oslo oder Moskau.

Deshalb haben die eine für deren Verhältnisse kleine Summe 62 Millionen Euro in die Handgenommen und für erstmal sieben Jahre bei Hertha festgelegt. Das haben sie gemacht, weil sie Perspektiven in der deutschen Hauptstadt sehen und von einer Wertsteigerung der Bundesliga überzeugt wurden. Keiner der Investoren kommt aus Berlin oder der Region. Aber alle Geldgeber verbinden bestimmte Absichten mit Hertha, die u. Finanziell profitiert Hertha davon seit Jahr und Tag. Dir ist bekannt, dass es in Spanien keine TV-Zentralvermarktung gibt?

Euro erhalten hat — und Real Madrid Mio. Übertragen wir dieses Modell auf Deutschland, werden sich drei Vereine sehr freuen: Die Bayern, Dortmund und Schalke. Habe mir als erstes den Wert zu Gladbach angeschaut, die dort mit 9 Mio. Euro von der Postbank gelistet sind. Bei der Vertragsunterschrift war die Rede davon, dass die Summe von 5 steigen soll auf künftig 6,5 Mio.

Das kommt mir realistischer vor. Jack Bauer Meine Argumentation lautete: Deshalb wurden die Leistungsträger reihenweise weggekauft und es folgte der sportliche Absturz in die Bedeutungslosigkeit.

Hätte damals ein Investor diese Spieler durch sein Geld in Bremen halten können, wäre diese bremer Episode anders verlaufen. Das ist eine andere Nummer.

Ansonsten ist nach Jahren sofort wieder Schluss mit dem Hurra-Fussball. Ein entsprechender Antrag des FC St. Bei Gladbach habe auch ich in der Tat gelesen, dass es 6,5 Mio seit sind, was sich durch Prämien erhöhen kann. Wie hoch, da gibt es unterschiedliche Angaben. So oder so, es sind mehr als bei Hertha. Jetzt müsste man nur noch wissen, wie sich Hertha auf der Versammlung positioniert hat.

Habe ich zur Kenntnis genommen, danke für die Infos. Moment mal, um was geht es hier eigentlich? Um den Traum endlich mal was kostet die Welt bei Hertha spielen zu können ,weil wir vielleicht Microsoft oder alibaba als Sponsoren bekommen?

Um bessere Chancen dieser deutschen Bundesliga gegenüber den anderen europäischen Spitzenligen,im Grunde gegenüber England und Spanien? Um ein Beenden der Langeweile in unserer Liga,in dem man den Bayern ein wenig ihre Macht wegnimmt oder einfach mal anderen mehr Möglichkeiten in die Hand gibt? Das war in der Schule so, im Verein,beim Hochleistungssport,bis hin zum Spitzensport, den man damals schon teilweise im TV verfolgen konnten.

Sollte man den deutschen Reitern bei der Dressur, Brauereigaule geben,damit andere Nationen eine Chance haben? Wie können wir das im Sinne der Gerechtigkeit verhindern? Sponsoren für solche Mannschaften oder schmalere Tore bei Deutschlands Gegnern? Ja, Bayern ist seit Beginn dieses Jahrtausends 11x Meister geworden,insbesondere in den letzten Jahren gehäuft. Nur wie sieht das woanders aus? In Italien gibt es seit wie auch bei uns keinen anderen Meister als Juventus Turin.

Kann sie auch nicht. Die National bank gehört den Kantonen und dem Bund. Mit ein paar wenigen privaten Aktionären. Diese Liste scheint mir nicht gerade originell. Da wurden einfach die Landesbanken jedes Landes aufgelistet, was jeder recherchieren könnte, wow. Pro Land gibt es aber x Banken. Bezweifle die Echtheit dieser Auflistung.

Teilweise haben sie nur geringe Anteile. Es sind die jeweils in dem land stärksten und Einflussreichen Banken das er nun nicht jede auflistet ost doch klar… Wenn du die Regierung kontrollierst warum noch viel energie für die kleinen aufwänden.. Die werden sich schon fügen. Wenn Russland ebenfalls von den Rothschilds kontrolliert werden würde, dann würde man dem Land nicht so auf die Pelle rücken und dadurch einen möglichen 3.

Nein, Russland ist deswegen der Feind Nr. Als die Zarenfamilie nach WW1 umgelegt wurde und die Finanzjuden die Macht übernamen wurde dieser Vertrag geschlossen. Russland fehlt da der vertrag abgelaufen ist und putin sie rausgeschmissen hat. Nun wir schenken dem ganzen viel zu viel Beachtung. Waeren wir nicht alle so Geldgeil, dann haetten diese Typen ein solches Imperium niemals erschaffen koennen. Alle Aktien und Anleihen nur noch mit Angaben der Personen, den sie gehören.

Selbst wenn das Tochter, Tochter, Tochter.. So, wie es in einer Diktatur eben üblich ist! Was bleibt den Bürgern noch übrig, um ihre Wut, ihren Hass in diversen Kommentaren niederzuschreiben?

Aber das ist erst der Anfang. Es folgen weltweit nationale und internationale Vernetzungen, Demonstrationen, Seminare, Treffen, geheime Aktionen bis hin zum passiven und aktiven Widerstand gegen diesen Weltterrorismus. Das erwachende Weltbewusstsein sowie die allgemeine Bewusstseinserhöhung wird auch die Rothschilds in die Schranken weisen, und das spürt diese widerliche Klientel seit einiger Zeit. Bei Barroso konnte das klar nachgewiesen werden.

Ausserdem darf man Frankreich nicht immer vergessen ,komplett zionistisch verseucht. Ich habe aus der Liste nur ein Beteiligungsverhältnis nachgeprüft. Besitz oder Kontrolle durch Rothschild konnte ich nicht nachvollziehen. Nicht solche gewöhnliche Menschen wie wir es sind, können sowas herausfinden. Hier herrscht doch nur die Lüge, die Wahrheit ist eine Illusion geworden oder wird untergraben.

Dieser stammt aus der gleichen globalistischen Sippe und Inhaber von Monsanto. Man muss sie nur zusammenfügen. Es ist alles schon lange vernetzt. Es gibt genügend Österreicher die auch die Österreichische Volksouveränität seit WK1 in Frage stellen trotz des Staatsvertrags von Frag mal bei harvey friedman nach, dann stehn dir die haare zu berge! Die Macht der Rothschilds ist bis heute ungebrochen. Wer historische Hintergründe zu den Familien Rothschild, Warburg, Rockefella und Morgan ergründen möchte kommt an diesem Buch hier nicht vorbei.

Im Finanzsektor gibt es zweifelsohne — mitunter auch gefährliche — Machtkonzentrationen. Diese Liste ist aber so schwach, dass es schon wieder lustig ist, wären es nicht gefährliche und bewusst gesteuerte Unwahrheiten.

Hier hat man einfach die Notenbanken nicht aber die mächtigen Geschäftsbanken von bestimmten Ländern neben ebendiese Länder geschrieben ohne dafür Beweise oder Argumente zu liefern. Das entlarvt die Ziele des Verfassers eine Verschwörungstherorie zu bedienen.

Central Bank of Argentina […] usw…. Zu diesen wichtigen Geheimthemen sollte man unbedingt einige Bücher gelesen haben und man wird rasch feststellen wie die Menschheit bez. Vertrag mit CBR läuft weiter ohne einen d.

In Büchern steht aver immer die absolute Wahrheit? Die schreibt niemand nur um Geld zu verdienen? Lybien und Syrien waren das — hat sich schnell erledigt, oder???? Und was bist du? Mal wieder ein von oben gesteuerter Part, wa? Und was soll ich mit dieser pauschalen Aussage jetzt anfangen? Soll ich anfangen für die Rockefellers zu beten, dass sie bald einsehen, dass die Erde unser Paradies ist und sie aufhören es zu zerstören?

Dass sie allen Menschen ein menschenwürdiges Leben in Frieden ermöglichen? Ich kann das Gejammer und Fingerpointing nicht mehr ertragen! Die Kunden des Unternehmens verteilen sich auf verschiedene Länder. Auf welche Quellen beziehen sich Eure Recherchen? Firmengrundbuch offiziells Verzeichnis in Österreich über Eigentümer und Beteiligunge ist z.

Anteilseigner oder Aktionäre gibt es nicht. Schreiben vom Bundesministerium der Finanzen https: Es gibt auch für keine einzige Bank einen Nachweis oder eine Quellenangabe. Wer soll dem waechter denn irgendwann noch glauben? Belegt doch wenigstens Eure Aussagen mit Fakten….

Aber letztendlich nicht die Oberhand. Zu dem Thema fällt mir das Buch Promille Lüge ein. Ich lebe auch in der Schweiz und weiss genau, wie SNB funktioniert! Was soll dieser Quatsch von wegen die Liste stimmt nicht? Seien wir ehrlich und legen mal unseren Nationalstolz beiseite…die Rothschilds und Co. Jeder der hier behauptet die Liste sei unrecht, hat natürlich Recht!! Geld regiert die Welt. Und Macht und Gier. Warum will die Bundesregierung Terror?

Was geschah in Solingen? Warum die Kolonisation Deutschlands? Wer ist die Antifa? Rothschilds , Rockefeller, Morgans, fugger, baren, sind die 5 finger. Nicht der , der es will bekommt es , sondern der es bezahlt. Jeder kann pleite gehen auch die 5 fingers. Das stimmt leider fast alles habe darüber schon. Sehr oft über Rothschild gelesen. Was hat der Autor dieses Pamphlets geraucht? Die Liste ist absoluter Blödsinn! Man bedenke bei dieser Komplexität, dass die Familie Rothschild gemessen am Vermögen viel reicher als die ganze EU ist!!

Und, dass es nur eine einzige freimaurerische Familie ist! Und jetzt stelle man sich nur einmal vor, welche andere Familien die anderen wichtigsten Bereiche der einzelnen Staaten beherrschen? Und du bist auf die liebe Lüge der Verschwörungstheorien hereingefallen. Auch die aufgeführten Zitate dieses Artikels sind nicht belegt.

Generell fehlt hier der Quellenachweis. Es gibt noch zu viele oft auch deutsche Menschen,die der Meinung sind, es gäbe keine Freimaurerei! Ob nun aus Unwissenheit, Borniertheit oder hintergründiger kalter Berechnung heraus…. Gerade die Deutschen müssen sich bewusst machen, dass jede Leugnung der Freimaurerei….

Wir wandeln, in dreifache Nacht gehüllt, mitten unter unseren Widersachern und sehen ungesehen ihre Schwachheit und erringen uns so die Herr- schaft über ihren Geist und ihr Herz. Deswegen muss der Freimaurerorden aber prinzipiell auch jede Art der Machtausübung oder Anwendung…die durch die Freimaurerei erfolgen wird…beseitigt oder unwirksam gemacht werden!

Vorher war sie im Besitz von Aktionären, allerdings kein Rothschild dabei? Ich empfehle den Lesern oder Kommentatoren hier, ebenfalls nachzurecherchieren, was diese Liste betrifft. Der Staat, der jeden Bürger also als Treuhandeigentum mit erheblichem Vermögen verwaltet von denen die Bürger nichts wissen , ist wiederrum im Treuhandeigentum des IWF. Kann man alles herausfinden.

Wenn man nicht glaubt was man als Fassade sieht. Zugegebenermassen erfordert das etwas mehr Aufwand als nur vorgefertigte Artikel zu lesen und dann mit dem Wissensstand einer Person zu bewerten, die sich mit den Tricks der Investment- und Steueroasen-Szene respektive den Aufbau von Treuhandmodellen nicht auskennen. Das die Finanzeliten hinter all dem Übel auf der Welt stecken, braucht mir keiner zu sagen, das ist allgemein bekannt, Wie es dazu kommen konnte, so schaut in die Geschichte und erkennt sie.

Aber bitte in die wagre Geschichte ,nicht die man euch in den Schulbüchern weis machen will, die stimmt höchstens bis zum Beginn des järigen Krieges. Und mit jedem Atemzug, mit jeder Sekunde deines Lebens, kommt auch für Dich lieber Jakob dieser Tag unausweichlich immer näher. Zum ersten mal hier auf der Website. Muss schon sagen sehr interessant wie hier informiert wird auch wenn man sieben muss wie beim Goldwaschen? Donald Trump — Frieden für Deutschland?

Friedensvertrag Teil I https: Viele Gruppen arbeiten für die Dienste der Alliierten. Deshalb arbeiten wir nur mit Gruppen zusammen, die erstens den Rechtskreis von vor Staatsrecht wählen und zweiten den Friedensvertrag zum WK I im Staatsrecht anstreben.

Nach Prüfung dieser Kriterien kann man die Gruppen auseinander halten und beurteilen. Ein Kind betritt den Raum und zündet die Kerzen an. Die vier Kerzen brennen eine weile, da fängt die erste an zu flackern und sagt: Dann fängt die 2. Auch dies, also das Kurse erklären und begründen wollen, ist eigentlich mehr oder weniger Unfug, den man sich schleunigst abgewöhnen sollte.

Das klappt natürlich "im Rückspiegel" hinterher meinen ja alle zu wissen, worans lag immer prima, nach vorne für die Zukunft jedoch haben die Prognosen und Vorhersagen oft weniger Wert als ein Magic 8-Ball. Ignoriere deshalb auch lieber "Experten" die das von sich behaupten die meisten wollen dir einfach nur was verkaufen , und die Finanzmedien in denen sie vorkommen für die das gleiche gilt, die müssen auch nur irgendwie ihre Seiten gefüllt kriegen, und wie besser als mit ständig neuen "Horoskopen für Anleger" - genau den selben Stellenwert kannst du ihnen zumessen.

Selbst die gute alte Tagesschau beteiligt sich noch an dem Unfug, wenn sich jeden Abend vor acht ein Anzugträger vor die Dax-Tafel stellt und meint dem Volk erklären zu können dass "Der Index heute um -0, Prozent gefallen ist, weil die Anleger wegen Thema des Tages verunsichert worden sind Wer sind den "die" Anleger, kennt der Reporter sie alle persönlich und hat sofort eine Umfrage über ihre Verkaufsgründe zubekommen?

Mensch Albert, so ein langer Beitrag Es ist natuerlich der Euro-Kurs! Der ist ordentlich gestiegen Ich dachte auch zuerst am die Währungstheorie. Der Euro ist gestiegen. Ich fürchte auch, dass die Erklärungen des Finanzwesirs zwar grundsätzlich zutreffen und man sich aus den Kursen einzelner Tage nichts machen sollte, auf die Frage von Leser M.

Alle Kurszunahmen wurden von Wechselkursverlusten aufgefressen. Das erklärt eigentlich die ganze Thematik. Trotzdem wieder ein Artikel im gewohnt bestem Schreibstil. Gut, dann wäre das geklärt. Die Wechselkurse waren es. Aber während ich sonst für jede Recherche zu haben bin, habe ich hier nicht eine Sekunde versucht, die Kursentwicklung zu verstehen. Ich halte das nach wie vor für Lebenszeitverschwendung. Gibts immer mal wieder, und ein nicht geringer Teil der performance in den letzten zwei, drei Jahren ist auf den Wertverfall des Euros zurückzuführen.

Und wenn der Euro steigt dann macht man Miese. Ist nun mal so. Auf lange Sicht mittelt sich das meiste davon raus, und ändern kann mans eh nicht, also damit abfinden. Und nicht so oft ins Depot gucken ;. Man schläft ziemlich gut, wenn man die Medien kaum verfolgt und die eigenen ETFs nicht täglich mit anderen vergleicht.

Ich kenne nicht mal meine Rendite. Und selbst das ist eigentlich irrelevant, weil mein Depot jedes Jahr anders aussehen wird. In ein paar Jahrzehnten ziehe ich dann vielleicht Bilanz. Ich halte es ganz und gar nicht für Lebenszeitverschwendung zu verstehen, warum sich der eigene ETF gerade nicht so entwickelt hat wie die Märkte und Nachrichten es suggerieren. Denn erst wenn man wie hier verstanden hat, dass es ja auch noch die Währungsschwankungen gibt, kann man sich gemütlich zurücklehnen und nicht mit der Sorge leben, das falsche Produkt gekauft zu haben.

Danke für die Diskussion. Ich wollte es nur verstehen. Der sonst allwissende Finanzwesir ärgert sich, dass nicht er auf die Erklärung der Wechselkurse gekommen ist:. Hallo, danke für diesen interessanten Artikel. Insbesondere aber an die Personen die hier in den Kommentaren auf Währungsschwankungen hingewiesen haben. Als Neuling hatte ich das bisher überhaupt auf dem Schirm. Dazu werde ich mir mal was zu lesen besorgen. Ist Dir dieser Absatz aufgefallen:.

Carpe diem - nutze den Tag! Wer wie der Finanzwesir passiv investiert, braucht überhaupt keine Erklärung für die aktuellen Kurse finden. Es geht ihm wie mir: Es ist mir schnurzpiepegal, warum der Kurs heute höher als gestern stand. Da steigen Kurse weil Anleger aufatmen, dass irgendeine Französin noch nicht gewählt wurde oder es steigen Kurse, obwohl irgendein US-Amerikaner gewählt wurde.

Und tags drauf passiert plötzlich genau das Gegenteil und keiner kann's erklären. Es ging im Artikel nie darum, die Ursache für diese Kurse zu finden, sondern die Sinnlosigkeit der Frage aufzudecken. Die Ex-Studentin hat dies mit ihrem Kommentar besonders gut formuliert. Die Bedeutung wird überschätzt.

Mehr zum Thema findest Du übrigens hier: Der Fairness halber muss man aber auch sagen, dass der Artikel damit eine Frage beantwortet die sicher oft gestellt wird, aber so in der Form nicht von Leser M.

Sich zu wundern wieso der MSCIW geringer notiert während die Börsenindices fast alle eher nach oben zeigen ist eine durchaus berechtigte Verständnisfrage. Diese Frage konnte hier in den Kommentaren auch entsprechend eindeutig mit Verweis auf die Wechselkurse beantwortet werden. Ich kann verstehen, dass man täglich die Kurse checkt. Am Anfang schafft das vielleicht auch Beruhigung, wenn es denn nach oben geht.

Ich check sie auch oft. Aber ich kann dem Finanzwesir nur zustimmen: Es ist reine Zeitverschwendung. Wer in einen breit gestreuten Indexfonds investiert, sollte einen Anlagehorizont von mindestens 10 Jahren, besser 15 haben. Man stelle sich vor man würde jeden Tag in diesen 10 Jahren die Kurse checken, wenn auch nur für ein paar Sekunden.

Eine riiiiieesige Zeitverschwendung in der man besser arbeiten geht oder eben nix tut. Die Kurse des Index entscheiden ja nicht darüber, ob man kauft oder verkauft? Falls doch, setze man auf das falsche Pferd und sollte entweder in deutlich volatilere Dinge investieren, die ein tägliches Kurse-Checken sinnvoller machen oder es eben ganz bleiben lassen und beim Tagesgeld bleiben.

Huiii, der sonst so entspannte Finanzwesir ist hier ja geradezu pampig! Ist ja oft auch ganz heilsam. Manchmal müssen die Prioritäten vielleicht mit ein paar Schlägen vom Wesirsszepter geradegerückt werden. Das wäre in meinen Augen aber ein "Thema verfehlt" gewesen. Das Böse lauert unter der Oberfläche.

Die Tageskursfixiertheit ist Symptom, nicht Ursache. Das bringt uns zu Cecily. Nicht pampig, sondern müde immer wieder das Gleiche zu erzählen. Ich bekomme einen Haufen Lesermails. Lesermails sagen mir, was der Community wichtig ist und wo der Schuh drückt. Lesermails sind Inspiration und Basis für neue Artikel. Ein Segment wird allerdings zunehmend nervig: Die Manndecker des Börsenkurses. Sie kleben am Kurs wie eine Klette, messen jedem Fieberzucken eine Bedeutung bei und wollen eine Erklärung.

Dabei sagen doch Mathematik und Psychologie: Permanentes Starren auf die Börsenkurse muss unglücklich machen. Im schlimmsten Fall nicht Leser M. Das Einzige was ich sehe: Junge Männer, die ihre Lebenszeit verschwenden. Als jemand, der definitiv die zweiten Halbzeit seines Lebens erlebt, macht mich das sehr ungehalten. Es läuft doch immer gleich ab. Mein wohl vermessener Wunsch. Kann man Schritt 1 nicht einfach überspringen? Seht diesen Artikel deshalb eher als etwas nachdrücklich vermittelte Fürsorge, denn als Pampigkeit.

Nun ist der Artikel doch perfekt. Die Community hat die konkrete Ursache beigesteuert und ich die Meta-Ebene. Der Finanzwesir beantwortet nicht die Frage, sondern nutzt sie dazu, ein übergeordnetes Thema aufzugreifen.

Manchmal ist es allerdings besser die Frage nicht zu beantworten, sondern der Motivation der Frage nachzugehen.

Würde mich ein Freund fragen, ob ein Selbstmord durch Erhängen sicherer ist als sich aufs Gleis zu legen, so würde ich auch nicht die Frage beantworten, sondern die Frage als solche hinterfragen. Ähnlich ist auch hier die Antwort zu sehen.

Sie geht der Ursache auf die Spur. In der Schule könnte man sagen "Thema verfehlt", im realen Leben eher nicht. Dass dieser Vergleich nicht hinkt, müsste die Grundannahme nämlich sein, dass der Selbstmord das Ziel wäre. Und dann wäre die korrekte Antwort, dass man die Gesamtheit Selbstmord sehen müsse, statt sich im Kleinkarierten "Erhängen oder Gleis" zu verfangen.

Etwas makaber, aber dann würde dein Vergleich passen. Ja, Albert hat es schlicht übersehen und die Bäume vor lauter Wald nicht gesehen.

Er geht ja im Bericht auch auf den Spread ein, was ihm ja langfristig auch völlig egal sein kann. Passiert eben und gut ist. Als sonst stiller Mitleser übrigens ein absolut ehrliches Danke Finanzwesir für deinen Blog!

Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass auch die Frage "Kann ich als Börseneinsteiger ohne Umwege ein gelassener, passiver Investor in ETFs werden? Die empirischen Daten zeigen, dass die durchschnittliche Haltedauer von Aktien, aktiven und passiven Investmentfonds immer kürzer wird. Sie ist im Gleichklang mit dem technischen Fortschritt und den ständig und jederzeit verfügbaren Informationen und Handelsmöglichkeiten immer immer kürzer geworden.

Trotz oder genau gegenläufig zum immer breiter verfügbaren Wissen, dass zeigt, das nur langfristiges Agieren erfolgreich sein kann! Dein Blog kann nur dabei helfen, die Lernkurve schneller zu durchlaufen. Wer ein guter, gelassener, erfolgreicher weil meist passiver Anleger in ETFs ist, wäre auch als gelassener, meist passiver Anleger mit Einzelaktien erfolgreich.

Nichts für ungut, aber die Artikel hier und wie ich hoffe auch auf meinem Blog, helfen maximal die Lernkurve zu beschleunigen. Auf dem Blog von Covacoro gibt es hierzu diesen Artikel: Sind sie bereit für ETFs?

Auch ich konnte mich damals hier als Leser D. Das ist ja das schöne an Dir, Albert, das du dich wirklich jedem und allem annimmst. Und auch dieses Thema, gerade für Neulinge interessant, macht solch einen Blog aus. Das zeigt mal wieder herrlich das nicht ein Trump oder irgendeine Krise, nicht England und Frankreich, auch nicht China oder Bolivien einen Aktienkurs oder Index in der Kursentwicklung bestimmen.

Nein, einzig Angebot und Nachfrage regeln den Kurs. Für mich ist es eher ein Luxusproblem, täglich oder gar stündlich die Kurse zu checken. Luxusproblem deshalb, weil ich den Luxus nicht habe. Mein Beruf ist noch nicht "Verwalter des eigenen Vermögens". Zum Finanzwesir bin ich nur gekommen, weil ich mich schon Jahre zuvor mit der Budgetierung meiner Finanzen beschäftigt habe. Nicht mit einem Haushaltsbuch, in die Vergangenheit zu schauen ergibt für mich insofern keinen Sinn.

Das ist wie ein Kredit nur umgekehrt. Wenn ich das Geld brauche, wartet es schon auf dem Tagesgeld- oder Girokonto. Plötzlich habe ich gemerkt, da bleibt ja was übrig, wenn ich für die Versicherungszahlung schon seit nem Jahr was zurücklege und sie mich nicht wie aus heiterem Himmel trifft. Dann hab ich den Finanzwesir gefunden, das Konzept fand ich sinnvoll.

Seitdem schaue ich alle paar Wochen in mein Depot und freue mich. Gestern hab ich mal wieder Portfolio Performance aufgemacht. Der Stand des Depots hat mir ehrlich gesagt nicht viel gesagt, ich wusste jetzt nicht, ob das gut oder schlecht ist.

Erst die Performance-Zahl hat mir gesagt: Sieht ganz gut aus Ich wette das wird ziemlich schnell langweilig. Bin 54 Jahre alt und möchte Geld für den Ruhestand mit 67 anlegen. Sind also 13 Jahre und würde passen, da zwischen 10 und 15 Jahren. Was ist in 3 Jahren und einen Tag? Nein, so dogmatisch ist das sicher nicht gemeint: Je mehr Jahre man hat, umso mehr Zeit kann man der Anlage geben, kurzfristige Verluste über Gewinne hat sich ja noch niemand beschwert ;- wieder aufzuholen und nähert sich immer mehr dem an was so lapidar als "langfristige Durchschnittsrendite" bezeichnet wird.

Das ganze hat also einen gewissen statistischen Hintergrund, zur Illustration hatte ich auch mal einen Artikel geschrieben, den du hier lesen kannst: Anhand der Verteilungsfunktion der Renditen wird auch klar warum vor allem eine langfristige Herangehensweise bei der Aktienanlage empfohlen wird. Oder andersherum gesagt, wenn überall von seriösen Seiten ein "langfristiger Anlagehorizont" von mind. Dort, und vor allem in den Kommentaren, wird dir das Thema aus verschiedenen Perspektiven dargestellt: Nach dem Lesen wirst du sehen dass es eigentlich nicht darum geht, dass du nun dein Depot exakt mit 67 komplett auflösen musst.

Im Gegenteil, da gibt es noch viel mehr mögliche Herangehensweisen und Strategien, und aus den ganzen Ansätzen wirst du auch eine für dich passende Kombination finden. Hallo Totti, ich bin mir nicht so ganz sicher, ob Du diese Frage so ernst meinst: Von einem auf den anderen Tag ändert sich nicht die Welt. Der Anlagehorizont von dem bei Aktien gesprochen wird, basiert auf historischen Erfahrungen mit Aktien. Will man also weitestgehend sicher sein, dass man in einer Jahre entfernten Zukunft nicht weniger Geld als heute hat, so sollte man nicht mehr in Aktien investieren.

Eine Garantie hast Du aber auch bei 15 Jahren nicht. Die Zukunft ist ungewiss. Aber ist das wirklich das, was Du möchtest? Wie wichtig ist es Dir, just an diesem Tag nicht weniger zu haben als heute? Bist Du an genau diesem Tag in 10 Jahren darauf angewiesen, das gesamte?

Geld ausgeben zu müssen? Geld entnehmen zu wollen. Dann könntest Du ggf. Ich hoffe, die Idee hinter der Jahre-Aussage ist aber trotzdem halbwegs klar geworden.

In der Vergangenheit hat es maximal diesen Zeitraum gebraucht, um keine Verluste durch Verkäufe zu erleiden. Es handelt sich hierbei um grobe Richtwerte und keine exakte Wissenschaft, weil niemand die genaue Zukunft kennt.

Man sollte wegen den Börsenzyklen nur das Geld in Aktien anlegen, welches man längerfristig nicht benötigt. Nein, das musst du natürlich nicht, aber spätestens mit 67 solltest du dir Gedanken um eine individuelle Entnahmestrategie machen: Danke an allen für die netten Antworten. Mein Problem ist eher dass ich der Meinung bin dass man nach dem Kauf von Aktien den Kaufpreis vergessen darf bzw. Hans und Peter sind beide 62 Jahre alt und besitzen Euro Vermögen. Beide können mit 67 in Rente gehen.

Hans hat für Euro Aktien und für Euro Festgeld. Peter hat Euro Festgeld. Peter überlegt für Euro Aktien zu kaufen. Hans kaufte seine Aktien mit Beide hätten die gleiche Vermögensverteilung und den gleichen Abstand zur Rente. Also müsste es auch die gleiche Empfehlung für Hans und Peter geben.

Entweder muss Hans seine Aktien verkaufen oder Peter darf mit 62 Aktien kaufen. Um irgendeinen hypothetischen Fall, um Hans, um Peter oder doch irgendwie um Totti? Wenn ich Dir persönlich weiterhelfen kann, dann antworte ich gerne. Ich betreibe ja auch schon ein paar Jahre länger Geldanlage und bin bislang damit gut gefahren, eine gewisse Flexibilität in meiner Anlage zu haben.

Der Finanzwesir antwortet

Bis Ende sollen Sicherheitsnachweise erstellt werden.

Closed On:

Und mit jedem Atemzug, mit jeder Sekunde deines Lebens, kommt auch für Dich lieber Jakob dieser Tag unausweichlich immer näher. Eins verstehe ich noch nicht so ganz.

Copyright © 2015 wikilebanon.info

Powered By http://wikilebanon.info/