Von denen, die den Preis zahlen

Herzlich Willkommen

WARUM DER NLP-PRACTITIONER BEI ZHI?.

Alles, was Du über Geld wissen musst, wenn Du gut leben willst. Nimm Deine Finanzen in die eigene Hand. Brich alle Regeln und schockiere deine Freunde! 10 Schritte, wie man aus dem System aussteigen kann.

Fun & Spaß

Wir haben bei der Deutschen Glasfaser den Baufortschritt in den vier Ortsteilen abgefragt. Insgesamt laufen die Bauarbeiten nach wie vor sehr zügig und sind voll im Plan.

Andererseits stehst du auch verantwortlich zu den Konsequenzen deines Handelns. Dabei bist auch bereit, anderen Menschen unter die Arme zu greifen, wenn sie dich brauchen. Unverlässlichkeit kann man dir sicher nicht nachsagen. Manche Mitmenschen empfinden das als langweilig oder gar penibel, doch Zuverlässigkeit und Loyalität sind für dich sehr wichtig. Aus den Urteilen und Meinungen anderer Menschen machst du dir ja sowieso eher wenig. Du lebst lieber nach deinen eigenen Regeln - als dich nach Meinungen anderer zu drehen und zu verbiegen.

Das kann dir schon mal den Ruf der Hochnäsigkeit einbringen. Andererseits achtest du stets auf deinen positiven gesellschaftlichen Status. Besonders in einer Beziehung sind dir Treue, Stabilität und Vertrauen extrem wichtig. Dein Partner kann sich voll und ganz auf dich verlassen. Egal was kommt, du bist da und stehst zu deinem Wort. Das sind " Steinbock Sternzeichen-Eigenschaften", die dein Partner oder deine Partnerin sehr schätzt. In Geldangelegenheiten bist du sehr genau. Andere sagen manchmal, du seist materialistisch, doch gleichzeitig bist du integer und machst Gewinne nicht auf Kosten anderer.

Auch wenn das Leben dich herausfordert bleibst du standhaft und beharrlich deiner Überzeugung treu. Von anderen Menschen besonders von deinem Liebes-Partner verlangst du absolute Treue, Vertrauenswürdigkeit und Loyalität. So wie du selbst auch absolut zu deinem Wort stehst. Vorausgesetzt die Menschen haben das Glück, dich näher kennen lernen zu dürfen. Es ist nicht immer leicht, die Beachtung und das Herz des Steinbockmann und der Steinbockfrau zu gewinnen. Aber wenn die Grenzen einmal gebrochen sind und die Vorsicht schmilzt, bleiben sie ein Leben lang bei der Sache.

Das gilt auch für das Liebesleben und im Bett. Ist das Eis erstmal geschmolzen dann kannst du dich auf ungeahnte Leidenschaft und Abenteuerlust "gefasst machen. Ihre Bindungen mit anderen Zeichen können sehr schwierig sein, da sie einen komplizierten Charakter haben. Jedoch ist jedes gemeinsame Liebeglück so tief, ehrlich und echt, dass du reichlich für alles Warten belohnt wirst.

Gefühle werden durch Taten und nicht durch Worte vermittelt. Oft sind Jahre nötig, bis sie sich öffnen, um über ihre wirklichen Gefühlsprobleme zu sprechen. In einer Partnerschaft kann es an Mitgefühl und Hingabe mangeln. Immer mal wieder sind neue Menschen in dein Leben gestolpert und haben es angemalt, abgefuckt, durchgeschüttelt, sind geblieben oder wieder gegangen. Gehört heute jetzt eigentlich schon zur nächsten Zeit oder noch zur letzten?

Bei all der Unbeständig- und Vergänglichkeit sehnt sich letztendlich auch das hinterletzte Millenial-Opfer manchmal nach einer Konstante, auf die es sich verlassen kann, nöd? Ein Ort gefüllt mit Erinnerungen, an dem aber noch heute die Geschichten von morgen geschrieben werden. Wo ich auch heute noch aus dem Club geschmissen werde, dir beim Kotzen die Haare halte und nächtelang durchtanze. Da fühl ich mich Zuhause.

In der Nacht von morgen, von gestern und von heute. Du hast es dir geschworen: Jetzt zum Beispiel wäre gut. Denn nochmal hämmernde Kopfschmerzen, heisskalt-schüttliges Körpergefühl, übereuphorische Instastories, die du lieber schon vor drei Stunden gelöscht hättest und dann auch noch mittelintelligente Gspusis, die du irgendwie aus deinem Bett scheuchen musst - come on, will ja alles keiner.

Das mit dem Party-Machen lässt du jetzt erstmal bitz bleiben nämlich. Gar keine Lust auch, dir ist viel mehr nach einem frischen Salätli oder einer Vitamintablette und bei deiner Oma wolltest du schon längstens wieder mal durchklingeln.

Netflix, E-Banking, Fensterputzen, max. Und dann ist plötzlich 22 Uhr, die Dafalgan schlägt an, dein Blick schweift raus dem Fenster, rein in die Nacht und du denkst zurück. Ans kribblig-warme Bauch-Gefühl, den kühlen Prosecco, die Buben und Mädchen im Club, die plötzlich die allerschönsten überhaupt waren. An den Kopf, der plötzlich ganz leer war, die nie müde-werdenden Beine, das glitzrig-verheissungsvolle Licht, den Bass und daran, dass nur dieser eine Moment zählte und niemand wusste, was im nächsten passiert.

Ob du vielleicht doch noch…? Den Vita-Parcours machst du dann einfach übermorgen. Aber wer weiss das schon so genau. Passieren, kann heute alles. Kürzlich wurde ich so gefragt: Fragen, die mich natürlich komplett überfordert haben. Also hab ich mal schnell meinen Homeboy Yung Hurn angerufen und der hat mir das dann in aller Ruhe erklärt. Was er gesagt hat, hat für einen kurzen Moment echt total viel Sinn ergeben für mich. Also hab ich mir das tätowieren lassen, so motivational-quote-mässig halt.

Also hab ich eine Zigi geraucht und nochmals kurz selbst überlegt. Um die Lieder, die leise im Vorder- und lautstark im Hintergrund laufen. Um die Grillz, die im Strobo aufblitzen. Um die Menschen, die antanzen, hineinspazieren, mitsingen und durchmachen. Um das Girl mit den Locken links hinten an der Bar. Um die, die nur kurz vorbeisteppen. Um die, die du nie wieder loswirst und andere, die kommen und gehen, aber immer wieder kommen.

Es geht um die Gang. Um die Nacht von morgen. Um deine Füsse, die am klebrigen Boden haften bleiben, während du abhebst. Und darum, dass die Nächte, von denen du eigentlich gar nicht mehr so viel weisst, trotzdem deine unvergesslichsten bleiben werden. Gut, weil wir müssen - Geburi-Gründe, du weisch. Ohren zuhalten bringt nichts, wir singen Happy Birthday laut und wir klatschen danach und haben Wunderkerzen dabei.

Vor 8 Jahren hast du uns unverbrauchten, schüchternen Teenies an der Hand genommen und uns zum ersten Mal die Zürcher Nacht um — und den Tinnitus in die Ohren gehauen. Das mit uns, das war kein Fling, sondern ganz schön serious. Klar, es ist viel passiert die letzten Jahre. Arrogant wurdest du trotzdem nie und wenn schon, dann nur bitzli.

Wir sind auch älter geworden, ein bisschen cooler und heute sicher um Längen besser angezogen. Und weisst du was? Wir gehen immer noch nicht. Wir hängen auch im achten Jahr am liebsten auf deinen Vorplatz-Bänklis rum.

Wir tanzen immer noch als gäbs kein Morgen und wir knutschen immer noch in der hintersten Ecke des Fumoirs. Und wir machen Liebe. Mit dir, allen Menschen, der Musik und dem Leben. Hey Exil, du heisses, heisses Ding, du — wir finden dich sexy wie nie. Ihr Style; dein Style. Die Kinder der Nacht von Morgen folgen ungeschriebenen Gesetzen, das Verhalten im Coolen beinhaltet einen Codex, den es nicht unbedingt zu dechiffrieren gilt.

Wenn ja wieso, und wenn nicht, wieso nicht? Stilfragen sind Fragen die keinerlei Antworten schuldig sind. Gerade dann, wenn er kopiert wird und dessen Ursprung nichts weiteres als Vorbilder sind, Idole.

Gescrollte Nichtinformationen vom Smartphone. Nachrichten, die nur gesendet werden, weil es eben geht. Schiebt man sich in der Schule noch Zettel mit Nachrichten unter den Schulbänken durch? Werden selber zum Trend, zu einer Stildefinition. Die Nacht von Morgen wird unter ihrer Prägung stehen. Zumindest unter der der Originale. Ihre Boten schicken Stromstösse aus allen Winkeln des Runds.

Mutterhaft warm gestrichene Scheiben lullen dich ein in klingende Winterschals gross wie der grösste Winterschal der Welt. Ein Wespennest von Trommeln lässt dich springen. Hirsche röhren aus dem Ostwald, Eichhörnchen aus Übersee wecken die Kinder. Der Spass ist golden, die Weile nie lang, sind die Becher kurz.

Der Strohhalm im Glas mehr als der letzte zum danach greifen; ein Periskop aus dem Untergrund. Treibende Eisschollen vor Kuba. Limette wäre ein schöner Mädchenname: Keine Lichtschranken im Trockeneis — Einladungen. Das Holde verzückt, das Verzückte wedelt.

Einvernehmliches Verlorengehen, poröse Lippenbekenntnisse und dann dort, irgendwo dort unter den schwammigen Hülsen: Erweist sich die Schlange als würdig, zischt sie am Tresen mit den Flaschen, den Dosen. Das Licht am Ende tut das ihrige, das Licht am Ende ist weit weg. Aus allen Ecken des Eis. Kein Mitgehen ohne Abholen. Sie holt dich ab. Und ihre Torwärter prüfen die Anwärter auf die Reinheit ihres Vorhabens. Erweist du dich als würdig, ist sie dein Freund. Velo statt 4i-Tram, paar grundsätzliche Konsumfragen klären, bitz Salat, schlafen in der Nacht, wach sein am Tag.

Und da legen wir grossen Wert darauf. Anstelle von — wie wir es grad taten — den Beck um diese Zeit auf dem Heimweg von einer Party zu besuchen und dann zu Bett zu gehen.

Oder zur nächsten Afterhour. Das sagte der einfach so. Er hat sich dann aber wieder erholt. Ich glaube, wir alle haben schonmal so unsere Versuche gestartet mit dem eingangs erwähnten Rhythmus. Sunntig am halbi elfi. Eine Zeitlang ging das gut, irgendwann geriet dann aber selbst das Orchester aus dem Takt. Ausschliesslich junge Leute, beständiger Lebenswandel, gutaussehend, um diese Uhrzeit.

Und ich war mitten unter ihnen. Checkt meinen Rhythmus, Leute! Das ritusähnliche Getrampel der Yogagirls zwischen den einzelnen Figuren hat mich dann aber nachhaltig in meinem inneren Frieden gestört. Ernsthaft, ich war nach den Lektionen weniger entspannt als zuvor.

Ansonsten verstehe ich unter Rhythmus zuallererst immer noch Musik. Ob am Tag oder mitten in der Nacht. Da bin ich dann sehr beständig. Chreis Foif, Exil, Babe! Sonntag war jetzt nie so mein Lieblingstag. Aus einfach zu erahnenden, irdischen Gründen. Bis ich ihn irgendwann kurzerhand zur verlängerten Samstagnacht erklärt hab. Ich hab ihn heilig gesprochen.

Und mit ihm das ganze Wochenende. Religion ist ja alles chli. Golf zum Beispiel, nöd? Und ich war kürzlich joggen, auch eine Religion. Bin weit ausserhalb des Chreis Foif am Dolder vorbeigejoggt. Das heisst, ich nahm kurz vorher mal easy schnell die Abzweigung. Wiese, Wald, Strässli, und weg. Es war ein Golfplatz! Und ich habe damit gleich einen regelrechten Glaubenskrieg losgetreten. Er hat mich angeschpoizt. Ich habe seinen Ball ins hohe Gras geworfen.

Wahrscheinlich werden diese Vorbehalte zwischen Religionen schon von klein auf zementiert. Respektive zumindest mit Schpoiz angerührt. Wart ihr mal an einem Kindergeburtstag? Der Sohn meiner Nachbarin wurde vor einigen Monaten drei. Seither glaube ich, Kindergeburtstage sind die Treffen neuer, geheimer urbaner Sekten. Alles folgt strikten Regeln: Eines der Kiddies hatte dann die Idee, diese mit Schpoizen auszulöschen. Alle fanden sie gut.

Vielleicht war es ein Racheakt aufgrund des falschen Geschenkpapiers. Auch einer Gruppe junger Rekruten habe ich schon beim Schpoizen zugeschaut. Sie kamen recht weit. Es sah so lustig aus, ich musste es filmen. Einer ist mir dann nachgerannt und ich musste den Film löschen.

Das Militär sieht sich eben auch chli als was Unantastbares. Jedes Jahr werden neue anständige Ministranten gesucht. Das neue Gepäckset dieser Ministranten sieht übrigens bitz aus wie eine Golftasche. Es hat aber immerhin einen coolen Weekender dabei. Wobei der Montag irgendwann dann doch kommt. Und der war noch nie so mein Lieblingstag. Vielleicht muss man diesen Tag dann ebenfalls mal noch zur verlängerten Samstagnacht erklären.

Und damit heilig sprechen. Irgendwie sind Musikschulen die wahren Problemzonen. Diejenigen einer Kindheit im Chreis Foif zumindest. Denn es galt noch nie als besonders cool, nach der Schule gleich nochmals in eine Lektion reinzusitzen. Da wird ja eh nur Flöte, Geige und Klavier unterrichtet. Und wer wollte schon später mal im Chreis Eis auf irgendeiner spiessigen Bühne ein Geigenkonzert geben.

Eine Flötentasche mit sich zu herumzutragen war deshalb die sicherste Methode zum Popularitäts-Selbstmord. Man muss sich das mal vorstellen! Das ist wie Bruce Willis in Harlem. Ich musste zwischenzeitlich Abstand nehmen von ihr. Unsere Wege haben sich dann auch getrennt. Sie drehte ihre Ausbildung Richtung Konservatorium, ich die Musik lauter, meine Zigaretten selbst, Lehre machen, tschüss. Natürlich hatte Musik nie etwas uncooles an sich.

Eben die, die sich Schlagzeug und Gitarre dann später easy mal selbst beibrachten, regelmässig mit blutigen Fingern zur Schule kamen. Und dann waren da die Anderen. Mir bleibt nach wie vor verborgen, was die so für Musik hörten. Ich bin mir aber sehr sicher, dass es dazumals peinlich sein musste. Eine mindestens ebenso schwere Bürde, wie ein Akkordeon quer über den bevölkerten Schulhof zu tragen.

Sie, meine Freundin von damals, gehört mittlerweile zu den renommiertesten Akkordeonspielerinnen der Gegenwart. Sie stand schon mit Tom Waits auf der Bühne.

Sie schrieb Songs mit Bob Dylan. Natürlich ist das alles gelogen. Aber sie ist wirklich verdammt gut. Sie spielt weniger auf den Spiesser-Bühnen des Chreis Eis als vielmehr in etablierten Kulturlokalen europaweit. Und tanzt bei uns in die Nacht von morgen. Da unterrichtet sie jetzt übrigens auch an irgendeiner Musikschule. Städter sind ausgesprochen territorial. Seinem Revier braucht man hier nicht abtrünnig zu werden. Denn zwischen Eisenbahnlinie und Asphaltdschungel herrschen hervorragende Lebensbedingungen.

Aber für einige Stadtfüchse liegt Escher Wyss, so nennt sich unser Quartier, schon fast ausserhalb des Pirschbezirks. Wenn nicht grad schon in der Agglo. Daran ändern auch ein paar kürzlich hierher umgesiedelte junge Kreative nichts. Da draussen herrschen die Gesetze der Wildnis. Wir, an deren Grenze, sind der letzte Bau der Zuflucht. Da man ab hier jederzeit dem Hungertod zum Opfer zu fallen droht.

Selbst der Autoverkehr in der Stadt ist eine weitaus kalkulierbarere Gefahr, als in freier Natur vor eine Flinte zu geraten. Wir, das städtische Bollwerk gegen den reellen Einbruch der Wildbahn Gefahren. Auf der anderen Seite befinden wir uns inmitten einer tollwütig grassierenden Gentrifizierung. Heute fressen Baumaschinen Ateliers, Studios und kreativen Wohnraum. Morgen gestaltet hier die gutbezahlte Mittelschicht im gutbezahlten Wohnraum das übermorgen noch nicht vorhandene Quartierleben.

Vor wenigen Jahrzehnten hat man hier noch das Heu gekehrt und eingetragen. War irgendwie auch beschissen. Also hat mit der einkehrenden adligen Industrie ja im Entferntesten auch eine Art Gentrifzierung stattgefunden.

Heute können wir da tanzen. Und selbst der reviertreuste Stadtfuchs ist am nächsten Morgen schon mal weit ausserhalb seines Territoriums aufgewacht. Classy Hip Hop für Feinschmecker! Januar eröffnen wir das neue Jahr mit dem Menü der Superlative. Zu viele Köche versalzen die Suppe. Egal ob 80s, 90s, er oder Trash Hits von Heute.

Die vielleicht beste Soundline der Welt: MO auf die Bühne zurück. Auch die neue Ausgabe ist Zeitgeist-Musik in Mundart, spontan, roh, manchmal zerbrechlich, meistens charmant und fast immer ein bisschen genial. Noch während der — bewusst klein gehaltenen — Clubtour im März wurde klar, dass es nicht dabei bleiben würde.

MO beweist sich für einmal nicht als begnadeter Produzent und DJ, sondern als äusserst talentierter Sänger und Entertainer. Falls du das erste Mal dabei warst weisst du was es heisst, wenn es von der Decke tropft wie im Dschungel.

Es gibt keine Tickets an der Abendkasse. Rapper Ives Irie macht es gleich zu Beginn klar: Hier lässt es jemand so richtig krachen. Diverse Tracks von ihnen fanden in Soundtracks und zahlreichen Computerspielen Verwendung. Nach dem Ausstieg von Kemo und O. Für Ives kein Grund, Trübsal zu blasen: Tritt er mit diesen auf die Bühne, dann als der, der er war — und der, der er geworden ist. Damit zeigt er deutlich auf: Die dritte Ausgabe von Late Life geht an die Substanz!

Mein Gesicht fühlt sich an als läge Seide auf. Der Bildschirm wird eh blury. Wir treffen uns auf dem Klo. Unsere Gäste kommen auch. Es wurde gesungen, getanzt und getrunken. Zum Xmas Special ja es gibt wieder ein Special… lassen wir es nochmals krachen. Die erste fand im Exil statt, nämlich in Zagreb. Das fünfte Koffer-Album ist ein energiegeladener, wilder Gruss an die traditionsreiche Rockmusikszene auf dem Balkan, die hier keiner kennt und von der alle denken, sie müsste klingen wie der Soundtrack zu einem Film von Emir Kustirica.

Zwicker und die Band wollten nach vier textfokussierten Alben peitschende Musik ins Zentrum stellen. Er hat deshalb Texte aus dem Büchlein Die wichtigsten Sätze Deutsch-Kroatisch zusammengeschustert, die bis vor Kurzem niemand in der Band verstanden hat. Das Resultat ist irr und kommt als Live-Übersetzung auf Video. Wenn das Feuer zuerst kam, kam die Farbe an zweiter Stelle — Die Höhlenmenschen malten an die Wand und wir können diese alten Handabdrücke verstehen, obwohl diese Punkt sei, es ist eine Urhandlung, oder was man einen guten ersten Schritt nennen könnte.

So nun dieser Punkt: Er macht ein Zeichen. Den Bands winken Preise im Gesamtwert von Vote mit deiner Stimme für die besten Bands des Abends und entscheide selbst, welche Bands du in der nächsten Runde wiedersehen willst. Cryptic ist ein Techno-Trio. Mit Synthesizern und Drummachine ausgerüstet spielen sie intuitive Live-Sets.

Die drei sind Teil eines Kollektivs, welches für mechanischen Sound aber warme, friedliche Vibes steht: Wir spielen was wir immer spielen: Dezember feiern wir die neue Generation! Wie schön wäre Weihnachten — ohne Weihnachten. Das virtuose Spiel von Jan Zehrfeld und seinen Mitstreitern tut das Seine dazu, um Musik entstehen zu lassen, die unwahrscheinlich viel Spass macht.

Die Tour zum Album wird in mehrerlei Hinsicht besonders: Ihre straffen, gereimten Reime, die persönliche Chemie und die Fähigkeit, das Mikrofon glatter als mit Hennie und Coke zu tauschen, sind ein Beweis für die Teamarbeit. Ingredienzien aus Funk, neuer Klassik und Elemente ritueller japanischer Musik verbinden sich zu einem spannungsgeladenen Soundgebräu, das mal funky, mal ambientmässig relaxed, dann wieder formal zugespitzt immer neue Verbindungen eingeht.

Eine Klangwelt von roher Poesie, die von obsessiven Drehmomenten getrieben wird. Sie vereint Musikerpersönlichkeiten unterschiedlichster Prägung: Der Perkussionist Nicolas Stocker gehört zur neuen Musikergeneration, die wie selbstverständlich klassisches Interpretenbewusstsein mit Groovefähigkeit und improvisatorischer Kompetenz verbindet.

Von Theoretikern und Teezeremonie-Liebhabern bis zu Tanzwütigen. Sie sind so etwas wie die Duracell-Hasen des Britrock und man weiss genau, was man vom nordirischen Trio bekommt: Hochmelodiösen Powerpop mit hohem Mitsing- und Eingängigkeitsfaktor. Mit ihrer bereits siebten Platte haben es die Indie-Rock-Veteranen erneut geschafft, ausgefeilten, gefühlvollen Pop mit knackigen, frischen Indie-Sounds zu vermischen.

Wozu bräuchte es sonst ein staatliches Schulmonopol? Ob man nun lieber Handwerker oder Politwissenschaftler, Kraftfahrzeugmechaniker oder Cannabisraucher, Security oder Prostituierte, Bock oder Gärtner werden soll, darauf hat die Politik keine Antworten.

Man sehe sich nur mal das Wahlprogramm der Grünen an: Reines Wünsch-Dir-was mit Direktiven, die an den Siebenjahrplan erinnern. Den Leuten wurde damals und wird heute wieder etwas vorgegaukelt, was sich hinterher als gigantischer Flop herausstellte bzw. Es werden einfach nach Lust und Laune vollendete Tatsachen geschaffen, mit denen sich kommende Generationen herumärgern können. Ich stelle hier einmal als Beispiel fuer ein Land, welches neue Wege gesucht hat und das auch musste, einen vor ein paar Tagen auf Hacker News verlinkten Artikel zu Estland ein:.

Inhaltlich gibt es sicher verschiedene Fuer und Wider, aber den Willen eines Landes zu Transformationen eigener Art sollte man m. Weiche Ziele und so …. Ich brauche sicher nicht auf die Mittelverwendung hinzuweisen: Als jüngstes Beispiel für Einstürzende Neubauten sollen dienen: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Diskussionen zeigen uebrigens auch ein paar der weiter bestehenden Mythen zu Deutschland:

DIE INHALTE DES NLP-PRACTITIONER

Bei uns vor Ort. Warum rückwärts schauen auf das Was-wäre-gewesen-Wenn und irgendwelche logischen oder rationalen Gründe zur Erklärung der Vergangenheit suchen?

Closed On:

Eine permanente Trainingsbetreuung sowie Beratung ist eine Selbstverständlichkeit in der Fitness Stadt.

Copyright © 2015 wikilebanon.info

Powered By http://wikilebanon.info/