Mantelbogen Seite 1

Verrechnungsscheck einreichen, einlösen: So geht es, Scheckeinreichung

Inhalt des Steuern-Guides.

Verdienst Du neben dem Studium weniger als den jährlichen Freibetrag von Euro (), musst Du bisher keine Steuern zahlen. Die Steuererklärung lohnt sich aber trotzdem: Sind Deine Ausgaben größer als Deine Einnahmen, schreibt Dir das Finanzamt einen Steuerbonus auf: den Verlustvortrag. Wusstest Du schon? 9 von 10 Arbeitnehmern erhalten Geld zurück, wenn sie eine Steuererklärung einreichen. Wir zeigen Dir, wie Steuererklärung geht!

Ratgeber, Tipps & Neuigkeiten

Die wertvollsten Tipps zur optimalen Steuererklärung für Arbeitnehmer, Rentner, Gewerbe & Selbstständige.

Hierzu reicht ein formloses Schreiben an das zuständige Finanzamt. Wichtig ist, dass Sie die Verzögerung begründen. Wenn Sie die Steuererklärung durch einen Steuerberater oder mit Hilfe eines Lohnsteuervereins abgeben, verlängert sich die Frist automatisch bis zum Dezember des laufenden Jahres.

Steuerzahler, die Ihre Steuererklärung selbst machen, brauchen je nach Aufwand und Erfahrung zum Ausfüllen der Steuererklärung zwischen 30 und Minuten. Sie können die Formulare aber auch hier herunterladen. Anzeige Finden Sie den richtigen Steuerberater. Füllen Sie den Mantelbogen und die nötigen Anlagen der Steuererklärung aus, unterschreiben Sie diese und fügen Sie alle nötigen Belege, Rechnungen und andere Dokumente bei.

Legen Sie sich Kopien der eingereichten Dokumente in einen Ordner. Sie können die Steuererklärung auch persönlich bei einem Mitarbeiter oder Berater abgeben. Dieser prüft, ob alle nötigen Formulare vorhanden und unterschrieben wurden. Ihre Belege können Sie in diesem Fall oft schon wieder mitnehmen - und sparen sich so die Kopien. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie bei der Steuererklärung Papierkram vermeiden können. Sofern Sie keine Zeit verlieren möchten, können Sie die Steuererklärung auch über das Internet abschicken.

Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich bei Elster anmelden und über eine elektronische Signatur verfügen. Das Passwort kommt per Post. Mit der Benutzerkennung und dem Passwort können Sie sich dann bei Elster anmelden.

Über die Plattform können sie die Steuererklärung online ausfüllen. Um sie per Internet abzuschicken, ist eine elektronische Signatur nötig.

Sofern Sie keine elektronische Signatur haben, müssen Sie die komprimierte Steuererklärung ausdrucken und mit den nötigen Dokumenten und Belegen beim Finanzamt einreichen oder per Post verschicken.

Sie müssen die komprimierte Steuererklärung unterschreiben. Sonst nimmt sie das Finanzamt nicht an. Im Handel gibt es unzählige Steuerprogramme. Damit können Sie die Steuererklärung nicht nur ausfüllen, sondern auch ans Finanzamt schicken. Steuerprogramme können Ihnen helfen, Lücken in der Steuererklärung zu finden. Alle Steuerprogramme, die es im Handel zu kaufen gibt, arbeiten mit Elster. Um die Steuererklärung online einzureichen, müssen Sie sich also auch in diesem Fall bei Elster anmelden und über eine elektronische Signatur verfügen.

Falls Sie ein Steuerprogramm haben, aber keinen Zugang zu Elster: Wer sich bei seiner Steuererklärung unsicher ist, kann sich an einen Verein der Lohnsteuerhilfe wenden. Steuerzahler benötigen zunächst ein Beratungsgespräch. Dieser erstellt die Steuererklärung und schickt sie an das zuständige Finanzamt.

Für die Anmeldung entfällt oft eine einmalige Gebühr von zehn bis 20 Euro. Besonders abzugsfähige Ausgaben müssen Sie belegen. Wichtig ist, dass Waren und Dienstleistungen möglichst genau auf der Quittung verzeichnet sind.

Das Herzstück einer jeden Steuererklärung ist der Mantelbogen. Er besteht aus vier Seiten und muss auf jeden Fall abgeben werden.

Damit können Sie erste Steuern sparen. Welche Ausgaben dazu zählen, erfahren Sie hier. Auf der ersten Seite des Mantelbogens kommen Ihre persönlichen Daten: Vergessen Sie nicht das Feld Bankdaten auszufüllen. Nur so kann das Finanzamt schnell und unkompliziert Rückzahlungen überweisen.

Krankheitskosten, Pflegeleistungen oder Handwerkerrechnungen können Sie auf Seite 3 eintragen. Ein Handwerker hat bei Ihnen die Heizung repariert. Dann können Lohn- und Fahrtkosten des Installateurs und die Mehrwertsteuer, die auf beide Kostengruppen entfällt, berücksichtigt werden. Materialkosten müssen Sie rausrechnen. Die letzte Seite müssen Sie nur ausfüllen, wenn Sie Ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben und trotzdem hier Steuern bezahlen müssen.

Bescheinigungen für Krankheitskosten , Kurkosten oder Beerdigungskosten , Rechnungen von Handwerkern und Rechnungen von Pflegediensten beifügen. Sie arbeitslos waren und Arbeitslosengeld I erhalten haben oder Sie als Beamter eine Pension und als Rentner eine Betriebsrente bezogen haben. Arbeitnehmer müssen darauf ihre Lohneinnahmen und andere Einkünfte angeben. Die Angaben finden Sie auf der Lohnsteuerbescheinigung.

Ehepaare müssen jeweils beide eine eigene Anlage N einreichen. So auf jeden Fall die gezahlte bzw. Auch Behindertenpauschbeträge, höhere Kosten der Zuzahlung für die Gesundheit usw.

Das gilt auch für Arbeitsleistungen von Handwerkern im Haushalt. In unserem Beispiel mussten nach Abzug der Ausgaben noch Euro versteuert werden. Bei einem Steuersatz von 17 Prozent wären dann 37,50 Euro Einkommensteuer zu zahlen. Was bei der Frage wann muss ich als Rentner Steuern zahlen und wieviel noch zu beachten ist:. Wann muss ich als Rentner Steuern zahlen und wieviel — noch ein Hinweis: Rentner die seit oder früher Rente beziehen und monatlich 1.

Denn die Einkünfte von In dieser Jahresbruttorente sind 1. Dennoch kommt es in diesen Fällen nicht zu einer Steuerzahlung. Damit liegt das zu versteuernde Einkommen letztendlich unter dem Grundfreibetrag. Erst bei einer monatlichen Bruttorente von mehr als 1. Immer mehr Ruheständler werden steuerpflichtig. Das hat zahlreiche weitere Gründe: Darüber hinaus wirken sich zunehmend bei Rentnern, die bislang keine Steuererklärung abgeben mussten, die Rentenerhöhungen aus: Damit liegen Sie über dem Grundfreibetrag von Im Ergebnis kommen Sie zum versteuernden Einkommen.

Die Summe die dann über dem Grundfreibetrag liegt wird versteuert. Grundsätzlich raten wir Ihnen, Ihre Steuersachen einem Lohnsteuerhilfeverein vorzulegen. Im Beratungsgespräch zeigt sich dann auch, ob noch weitere Faktoren berücksichtigt werden müssen, die Sie hier nicht aufgeführt haben. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle nur allgemeine Anmerkungen vornehmen dürfen. Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe schon einige Jahre in Thailand und bin in Deutschland abgemeldet.

Laut Auskunft der Deutschen Rentenversicherung könnte ich zum frühestmöglichen Zeitpunkt, also am Wenn ich in Rente gehe, habe ich eine Bruttorente von ca. Kranken und Pflegeversicherung fallen weg, da ich in Thailand lebe. Muss mich also um eine private Krankenversicherung kümmern, die monatlich ca.

In meinen Reisepass ist das sogenannte Rentnervisum ein gestempelt, darf somit auch keiner Arbeit nachgehen und habe auch keine thailändische Steuernummer. Werden von den Muss ich mich mit dem Finanzamt Neubrandenburg in Verbindung setzten? Was würden Sie mir empfehlen, zu unternehmen, damit mir mit der kleinen Rente, nicht auch noch Steuern abgezogen werden? Ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Bemühungen recht herzlich bedanken. Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wer deutsche Einkünfte bezieht und in Deutschland keinen Wohnsitz hat, ist unbeschränkt steuerpflichtig.

Beschränkt steuerpflichtig ist, wer in Deutschland Einkünfte erzielt, aber weder einen Wohnsitz noch seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat. So sieht es das Einkommensteuergesetz EStG vor. Es kann aber beim Finanzamt Neubrandenburg die unbeschränkte Steuerpflicht beantragt werden. Dies setzt voraus, dass man keine Einkünfte in einem anderen Land Welteinkommen hat bzw.

Mit smartsteuer erledigen die Nutzer alle Schritte der Steuererklärung vollständig papierlos — von der Authentifizierung bis zur Abgabe der Steuererklärung. Dabei kommen elektronische Authentifizierungsverfahren aus dem Online-Banking zum Einsatz.

Das ist ein klarer Vorteil gegenüber anderen Verfahren wie z. Denn diese erfordern immer eine papiergebundene Authentifizierung, bevor es mit der eigentlichen Steuererklärung losgehen kann. Die Software smartsteuer ist cloudbasiert. Legt man ein Nutzerkonto an, kann man sogar ganz bequem zwischen verschiedenen Geräten wechseln. Was die Kundenfreundlichkeit angeht, liegt smartsteuer deutlich vor der Konkurrenz. Die Nutzer können die Online-Steuersoftware direkt ausprobieren. Ohne Installation und ohne vorher zu bezahlen.

So leicht geht das bei keinem anderen der hier getesteten Produkte! Das Programm wird einfach über die smartsteuer-Webseite aufgerufen und schon kann man loslegen. Bezahlt wird erst, wenn die Steuererklärung ans Finanzamt übermittelt wird.

Sie bekommen immer die voraussichtliche Erstattung angezeigt. Dadurch können Sie leicht entscheiden, ob es sich für Sie lohnt, die Erklärung mit smartsteuer abzuschicken. Nach unserer Einschätzung sind die Daten damit genauso sicher wie auf der lokalen Festplatte, zumal die Daten in einem deutschen Rechenzentrum liegen. Unsere Tester loben das moderne Design und die Nutzerfreundlichkeit. Die Software macht ihnen die Steuererklärung so leicht wie möglich. Wer die Angaben zur eigenen Lebenssituation z.

Familie, ledig, Rentner gemacht hat, wird zielführend weitergeleitet. Hier zeigen sich bereits wichtige steuerliche Anhaltspunkte: Die Nutzer müssen sich also nur mit den für sie wichtigen Abfragen beschäftigen. Die beste Steuersoftware in unserem Test hält darüber hinaus zahlreiche Hilfefunktionen und Empfehlungen bereit.

Fehler werden durch einen automatischen Plausibilitäts-Check vermieden. Die Software warnt die Nutzer dann, wenn Eingaben fehlen oder fehlerhaft sind. Neben der oben angesprochenen Datenübernahme vom Finanzamt gibt es einige weitere Verbesserungen. So ermöglicht das Produkt jetzt auch, Einnahmen aus Kryptowährungen in der Steuererklärung anzugeben. Und für wechselwillige Steuerzahler hält die neue Version ein besonderes Schmankerl parat: Spannend ist auch zu sehen, wie sich die Software weiterentwickeln wird.

Dieses verspricht eine besonders einfache Steuererklärung per Chat. Im Nutzertest überzeugt smartsteuer: Die nutzerfreundliche Steuersoftware ist klarer Testsieger! Gutes Design, viele hilfreiche Erläuterungen sowie das faire Bezahlungsmodell machen einen guten Eindruck.

Weitere Pluspunkte sind die konstanten Verbesserungen, der hohe Sicherheitsstandard und die Möglichkeit, die Steuererklärung mit jedem beliebigen Gerät zu erstellen.

Diese Steuersoftware ist schon lange am Markt und hat sich erfolgreich bewährt. Damit grenzt das Programm sich zum Beispiele von smartsteuer ab und eignet sich besonders dann, wenn Sie die Steuererklärung für mehrere Familienmitglieder erstellen möchten. Das geht mit der wohldurchdachten Lösung intuitiv und leicht von der Hand. In einem detaillierten Einstiegsinterview fragt die Software wichtige Eckdaten gleich zu Beginn ab und zeigt dann nur die benötigten Eingabemasken an.

So ist die Steuererklärung noch schneller fertig. Der komfortable Belegmanager, gute Einstellungsmöglichkeiten und das umfangsreichste Hilfeangebot im Test Steuertipps und Begleitliteratur runden das Programm sehr schön ab. So kann die Software im späteren Verlauf der Bearbeitung individuelle Hinweise geben, etwa zu möglichen Freibeträgen. So bleiben keine Fragen zu Steuerproblemen offen. Das Steuerbarometer zeigt bei jedem Arbeitsschritt an, wie viel man auf Basis der bisher eingetragenen Daten erstattet bekommt.

Das ist nicht nur ein schönes Detail, sondern motiviert auch zur weiteren Optimierung. Für diese erhalten Sie automatisch Verbesserungsideen von der Steuersoftware. Sie geben an, Kinder zu haben.

Die Software erkennt dann, ob das Geburtsdatum in dem für Ihre Steuererklärung relevanten Zeitraum liegt. Falls ja, erhalten Sie sofort den Hinweis, dass man Kosten für die Geburt als Sonderausgaben absetzen kann. So lassen Sie sich keine Möglichkeit, Steuern zu sparen, mehr entgehen. Damit verliert der Quittungs- und Belegstapel seinen Schrecken: Sie geben Rechnungen einfach der Reihe nach ein, zum Beispiel für Handwerkerleistungen, Fortbildungen oder Fachliteratur und auch alle sonstigen steuerlich relevanten Nachweise.

Mit Hilfe des Belegmanagers werden diese den vorgegebenen Kategorien zugeordnet. Ist man bei der Erstellung an der betreffenden Stelle, übernimmt die Software die Belege automatisch. Quittungen für die Anschaffung von Arbeitskleidung erfasst, werden diese automatisch im Bereich Werbungskosten angezeigt. Selbstständige und Gewerbetreibende zahlen 34,90 EUR inkl. EÜR, Umsatzsteuer- und Gewerbesteuererklärung. Diese Steuersoftware ist zuverlässig und bietet eine gute Benutzerführung.

QuickSteuer zeichnet sich in unserem Test durch die einfache Dateneingabe und den unschlagbaren Preis aus. Die Steuersoftware ist leicht verständlich und benötigt nur wenige Eingaben. Die Steuererklärung ganz ohne Behördendeutsch und Formular-Dschungel: Das ist das Ziel von QuickSteuer.

Dementsprechend legt das Programm Wert auf eine hohe Nutzerfreundlichkeit. Für Arbeitnehmer mit einfach gelagerten Steuerfällen oder Antragsveranlagungen ist das Produkt ideal — zumal es die günstigste Software im Test ist.

Bei komplexeren Steuerfällen — etwa, wenn Einnahmen aus Vermietungen bestehen — lohnt sich der Griff zu einem der anderen Produkte.

Das ist bei den preislich vergleichbaren Konkurrenzprodukten jedoch ebenso der Fall. Diese wird mit dem sogenannten NPS-Wert angegeben: Der Weiterempfehlungswert steigt für QuickSteuer seit Jahren stetig an, was an den kontinuierlichen Verbesserungen liegen dürfte.

So bringt schon die günstige Standard-Version von QuickSteuer einen Belegmanager mit, der Belege ordnet und an den richtigen Stellen der Steuererklärung einfügt. Diese erklärt dem Nutzer verständlich, welche Informationen gerade benötigt werden — und wo er diese findet. QuickSteuer bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gegenüber dem Testsieger muss man zwar gewisse Abstriche machen. Der von den Testern hochgelobte Service und Support sowie der gute Preis machen dies aber wett. Schon seit 25 Jahren ist QuickSteuer eine verlässliche Lösung.

QuickSteuer punktet mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sehr gut geeignet für Angestellte mit vergleichsweise einfachen Steuerfällen. QuickSteuer Deluxe ergänzt die beliebte Steuersoftware um einige zusätzliche Funktionen: Ein weiteres Plus im Vergleich zur Basisversion:

Und wie kriege ich meine Spesen trotzdem erstattet?

Denn auch wenn die Formulare zur Steuererklärung stark vereinfacht wurden, so ist die jährliche Abgabe für viele oft ein Termin, bei dem sie richtig ins Schwitzen kommen können.

Closed On:

Heben Sie alle Informationen Abwesenheitszeiten, erhaltene Verpflegungen, getätigte und nicht erstattete, dienstliche Ausgaben zu den geschäftlichen Reisen, die nicht mit dem Arbeitgeber abgerechnet worden sind gut auf!

Copyright © 2015 wikilebanon.info

Powered By http://wikilebanon.info/